Martin Hiller, in den 1980er Jahren in Berlin aufgewachsen, lebt in Greifswald, wo er gelegentlich, zum Broterwerb, auch in Jobs, Anstellungsverhältnissen und berufsähnlichen Strukturen arbeitet.

Im Wesentlichen und als human happening wirkt Martin Hiller an den Schnittstellen von Musik, Kunst und Schreiben:

Als Musiker arbeitet er unter dem Alias Huey Walker und in der Gruppe The Kanadagans. Er betreibt das Label Rakkoon Recordings und erarbeitet Klanginstallationen mit mechanischen Impulsgebern. Er spielt bundesweit auf Festivals, Konzerten und im Zusammenhang interdisziplinärer Kunstausstellungen und -aktionen.

Tätigkeiten im Grafikdesign bietet er als Nouvelle Walk – Agentur für visuelle Wege an.

Als Autor und Journalist veröffentlichte er in Tageszeitungen, Zeitschriften und Online-Medien. Er betreibt mit Kommen People – Magazin für Leute, Lebensart und Langeweile eine eigene Plattform für die Publikation von Texten und Artikeln essayistischer Art.

Im Radio gestaltete er viele Jahre abendfüllende, redaktionell selbst verwaltete Formate wie die Zonic Radio Show Nord und führte in diesem Rahmen Interviews mit Menschen aus Musik, Pop-Kultur und Kunst.

Als Schriftsteller ist er bisher unveröffentlicht, nutzt gelegentlich aber seine eigenen Internetpräsenzen, um log- und tagebuchartige Einträge wie bspw. Reise- und Randnotizen festzuhalten.

Alle Bereiche seiner Tätigkeiten stehen in Wechselwirkung miteinander und weisen, in Konzepten und Werkgedanken, strukturelle Ähnlichkeiten auf. Synästhesie ist dabei eine Strategie.

Martin Hiller alias Huey Walker spielt seine Installation "Ballooons" für Gitarren und Luftballons, Cubic, Greifswald, 2018
Martin Hiller alias Huey Walker spielt seine Installation „Ballooons“ für Gitarren und Luftballons, Cubic, Greifswald, 2018