Vom 21.06. bis 11.07.2021 stellt Martin Hiller Photographien und eine Klanginstallation im Kunstschaufenster an der Ecke Lange Str. / Lutherstr. in Greifswald aus.

Nachtansicht der Ausstellung "Wohltemperierter Lärm" von Martin Hiller
Nachtansicht der Ausstellung „Wohltemperierter Lärm“ von Martin Hiller

Martin Hiller zeigt Sichten in sein Werk

Martin Hiller nähert sich, in seinen Arbeiten als mehrmedialer Künstler, musikalisch, klanginstallatorisch, photographisch, im geschriebenen Wort oder gemachten Strich, dem Wummern und den Wundern in den Zwischentönen im getriebenen Geschiebe des Lärms der Welt.

Die in verschiedenen Techniken und Serien angelegten, oft anagrammatisch betitelten künstlerischen Arbeiten und musikalischen Projekte erstrecken sich häufig über mehrere, verschiedene Medien und Konzepte. So präsentieren sich bspw. die Nummern „III“ und „IV“ der Reihe „Bijna Stilte“ als Photographien, während die Teile „I“ und „II“ als Musikalben konzeptioneller Stücke angelegt sind.

Wohltemperierter Lärm – Photos und Sound

Martin Hiller (er)lebt als Mensch und Künstler die Welt als wildes Wanken. Seine Arbeiten gehen in das Vibrieren und das Zwitschern im Dazwischen. Sie geben Zeugnis von den synästhetisch empfundenen Sinnströmen dieser, in jeder Schiefe schönen, wirren Wildwankwelt. Synästhesie, aleatorische Prinzipien, leidenschaftliches Hadern, Knirschen und Stolpern, konzeptueller Krach, freie Improvisation, Schichtung und Verdichtung sind hierbei nur einige Strategien von vielen.

Alle Arbeiten von Martin Hiller kommen vom Klang und gehen zum Klang. Wo wird ein Geräusch zur Farbe? Wo bewegt sich der Puls einer Photographie? Wo wird die Farbe zu Schwingung? Wo wird das Mauve zum Move?
Wo fällt das Licht in die Pausen und Räume im Dickicht des Flimmerns, Flirrens, Sirrens und Irrens des Menschen als Inputaushalter und Outputverwalter? Wo haut das Wort ins Andere und geht mit dem, als Text und Taktung, als in Schrift verwalteter Sinnwahn dann, in die sogenannte Ordnung? Wo wird der Lärm, im ausgewogen und angesogen werden des Menschen durch seine Um- und Unwelt, dann letztlich vielleicht doch aushaltbar, geradezu: wohltemperiert?

In der Summe der Serialitäten, mit den Methoden von Sammlung, Edition und Zusammenstellung, mit Mitteln von Zufälligkeiten, Wiederholungen, Monotonien und Vielklängen, aus dem Blick in die Tiefen, Unschärfen, Details und Verwaschungen entsteht so, in mehrfacher Ausführung, zur Kenntnisnahme und als carbon copy an alle anderen Aushaltenden: ein Sinn, ein statisches Schunkeln, ein Mensch, ein Leben, ein wohltemperierter Lärm.

Hold on!
Halt.
Aus.

Musikperformance zur Fête de la Musique am 21.06.2021

Die Ausstellung ist im Kunstschaufenster an der Ecke Lange Str. / Lutherstr. vom 21.06. bis 11.07.2021 in Greifswald zu sehen. Am 21.06.2021 spielt Martin Hiller gegen 21 Uhr eine freie Musikperformance im Schaufenster.

# # # #

22. Juni 2021

Schreibe einen Kommentar