Ein schönes Wort ist der Ausdruck „Maverick“.
Was ist das eigentlich, ein Maverick?

Eine tschechische Zeichentrickfigur? Eine Eissorte für Sylt-Urlauber? Irgendein unnötiger Fachbegriff einer unnötigen Sportart, mit dem unnötige Nachtmoderatoren auf unnötigen Spa(r)tensendern um sich werfen?

Ist Maverick irgendwas mit Cowboys?

Ambarchi, O'Rourke, Haino - Tima Formosa
Ambarchi, O’Rourke, Haino – Tima Formosa

Oren Ambarchi, Jim O’Rourke und Keijo Haino sind Mavericks. Wenn diese drei Mavericks aufeinander treffen ist das bisschen so wie in Marvel-Comics.

Die soundgewordene Superzusammenkunft der Supersoundmarvelmavericks – der Stoff aus dem die otherworldly Fieberfantasien schallwellensurfender  Klangkollektornerds gegossen sind.

Ihr gemeinsames Album „Tima Formosa“, erschienen auf Ambarchies Black Truffle Records-Label, ist audiophiles Amphetamin zwischen Improv-Avantgarde, brummenden Tape-Loops und Keijo Hainos fremdweltenen Choral-Vokalismen.

Ähnlich experimentell schlittern auch die Töne aus Arrington de Dionysos Stimmbändern. Auf seinem Soloalbum „Malaikat Dan Singa“ umspült er, den von seiner Band Old Time Relijun bereits bekannten, Hybrid aus südsibirischem Obertongesang, verdrehtem Bassklarinettengekreisel und rumpelndem Garage-Folkpunk zwischen Hasil Adkins und Captain Beefheart mit überbordenden Spring-Reverbs und einem flirrenden Wüstenwindgewitter.

Einen Eindruck der ultra-entschlackten Version dessen und seinem Hang zu Freejazzbanause Albert Ayler vermitteln seine (im wahrsten Sinne des Wortes) Fluss-Improvisationen im folgenden Video.

Die Bassklarinette und der Fluss. – Alles schwingt. – Alles koppelt. – Alles ist Sound.

In Sachen Wille zum Sound klangforscht Thomas Fehlmann auch auf seinem neuen Album „Gute Luft“ wieder ausgiebig zwischen weissem Rauschen, Dub Tech und Kraut. Die darauf enthaltenen Stücke bilden den Soundtrack für den 24-stündigen Dokumentar-Marathon „24h Berlin“, den der Rundfunk Berlin Brandenburg im letzten September ausstrahlte.

Und ausserdem und sowieso: die aktuelle Tocotronic-Auskopplung „Im Zweifel für den Zweifel“, geremixt von Tobias Thomas und Superpitcher. Die Akustik gewordene Hymne auf die Wachswerdung des Willens rollt sich hier, um ein gesampeltes Gitarren-Ostinato, schmusige Streicher und Reste von Rückkopplungen. Die besungene Selbstentgrenzung profiliert sich hier im Electro-Tütü zu einem hypnotischen Deliriumstrigger für zartes Wegfließen im binären Bumms und Bi des Beats – ins eigene Nullsein.

Als artikulierende Weltfesthalter mischen sich in dieses Gerüst aus Gerumpel und Sounds neue Veröffentlichungen von Daniel Johnston und Bonnie ‚Prince‘ Billy.

Der Manisch-Depressive  mit der Fispelstimme hat ein Album mit einem niederländischen Orchester aufgenommen und der großschratige Barttragende beschäftigt sich mit „The Wonder Show Of The World“. Beide ja auf ihre Arten Getriebene und Sich-Wunderer an der Welt, die ihr Leib- und Seelenleben fort und wieder her beschwören und, wie im Falle Johnstons, so simple, wie entzückende Weltbewältigungs-Wahrheiten zementieren, wie:

Große Gesten und großer Bart: Will Oldham alias Bonnie 'Prince' Billy
Große Gesten und großer Bart: Will Oldham alias Bonnie ‚Prince‘ Billy

„Life’s a bowl of cherries,
you can have as many as you can carry.“

(Daniel Johnston – Go)

Unter dem Motto Marvels and Mavericks – Hickups and Heartaches findet in der diesdonnerstäglichen Zonic Radio Show Nord also eine Zusammenkunft (die oben besagte marvelhafte) von schreienden Sounds und schüchternem Herzgeschüttel statt.

Nur Amseln klingen mehr.

Hören

Zonic Radio Show Nord
Marvels and Mavericks – Hickups and Heartaches
Do. 29. April 2010, 20 Uhr radio 98eins
(livestream)

Wieder hören

Im Jahr 2020 wurde die Sendung erneut hochgeladen und kann hier angehört werden.

Playliste

Daniel Johnston and Beam – Sarah Drove Around In Her Car
Beam Me Up!!
Hazelwood Records

Daniel Johnston and Beam – Wicked World
Beam Me Up!!
Hazelwood Records

Brian Wilson & Van Dyke Parks – Orange Crate Art
Orange Crate Art
Warner Bros. Records

Arrington De Dionyso – Kedalaman Air
Malaikat Dan Singa
K Records

Angelo Spencer et Les Hauts Sommets – Now!
Angelo Spencer et Les Hauts Sommets
K Records

Panico – Que Pasa Wey
Anfetaminado / Que Pasa Wey
Tigersushi

Arrington De Dionyso – Mani Malaikat
Malaikat Dan Singa
K Records

Ambarchi, O’Rourke, Haino – Tima Formosa 2
Tima Formosa
Black Truffle / Center for Contemporary Art Kitakyushu

Angelo Spencer et Les Hauts Sommets – Le Mont Pourri
Angelo Spencer et Les Hauts Sommets
K Records

Takagi Masakatsu – Wonderland
Journal For People
Carpark Records

Thomas Fehlmann – In The Wind II
Gute Luft
Kompakt

Tocotronic – Im Zweifel Für Den Zweifel (Tobias Thomas & Superpitcher Remix)
Im Zweifel Für Den Zweifel – 12″
Vertigo / Rock-O-Tronic Records / Universal

Roedelius – Ampfer
The Diary Of The Unforgotten: Selbstportrait VI
Bureau B

Bonnie ‚Prince‘ Billy & The Cairo Gang – Someone Coming Through
The Wonder Show Of The World
Domino

Bonnie ‚Prince‘ Billy & The Cairo Gang – Where Wind Blows
The Wonder Show Of The World
Domino

Yo La Tengo – Leaving Home
They Shoot, We Score
Egon Records

Daniel Johnston – Spirit World Rising
1990
Shimmy Disc

Roedelius – Schöner Abend
The Diary Of The Unforgotten: Selbstportrait VI
Bureau B

Kristof Schreuf – My Generation
Bourgeois With Guitar
Buback

Eluvium – Leaves Eclipse The Light
Similes
Temporary Residence Limited

Applescal – Dialeague
A Mishmash Of Changing Moods
Traum Schallplatten

Applescal – A Former Curse
A Mishmash Of Changing Moods
Traum Schallplatten

Tocotronic – Ich Trage Nichts Von Dir In Mir
Im Zweifel Für Den Zweifel – 12″
Vertigo / Rock-O-Tronic Records / Universal

Thomas Fehlmann – Berliner Luftikus
Gute Luft
Kompakt

Kristof Schreuf – I Feel Love
Bourgeois With Guitar
Buback

Klaus Beyer – Amsel
Klaus Beyer Sings The Beatles – 7″
n.UR-Kult releases / Swamp Room Records

Daniel Johnston and Beam – Beatles
Beam Me Up!!
Hazelwood Records

# # # # # # # # # # # # # # #

29. April 2010

Schreibe einen Kommentar